Der Große Preis von Buchholz hat Tradition. 1989 hieß der erste Sieger Jürgen Rodenbeck vom RSC Wunstorf. Es folgten international bekannte Größen wie Erik Zabel, Rolf Aldag, Steffen Wesemann, Jens Heppner. Bereits zweimal gewannen Danilo Hondo, Fabian Wegmann und Björn Schröder den GP. Der Sieger im Corona-Jahr 2020 heißt Tobias Nolde, ein hoffnungsvolles U23-Talent. Sein kraftvoller Finalsprint und viele tolle Eindrücke vom 29.GP beginnen mit einer Fotoserie von Silke Heaney, zusammengestellt und aufbereitet von Uwe Varenkamp – viel Spaß beim Durchschauen!

Die Liste aller bisherigen Sieger findest Du hier.

29. GP-Buchholz voller Erfolg !

Zunächst steht der 29. Große Preis von Buchholz unter keinem guten Stern. Absage am Himmelfahrtstag, die schweren Zeiten gehen weiter! Dann mit Mut, richtungsweisenden Ideen und optimierter Kooperation zu einem neuen Termin. Der 20.September findet Akzeptanz. Ein schlaues Hygienekonzept hilft uns!

Sehr begrenzte Eventwerbung, vorsichtige Partner und Sponsoren – zahllose Hürden werden genommen. Der Teamspirit bleibt optimistisch, dann das offizielle “Go”. Wir freuen uns und arbeiten oft bis in die Nacht.

Plötzlich 400 Fahrer auf der Meldeliste, Ehre und große Herausforderung fürs Blau-Weiss Team. Abstandspunkte auf der Straße markieren jeden Startort. Maskenpflicht herrscht bis zur Rennfreigabe. Alles ist durchdacht, wir bleiben strukturiert.

Disziplinierte Sportler von Anfang an, Orga und Jury kooperieren perfekt. Ein Tag voller Respekt, Lob, Anerkennung und endlich wieder Begeisterung auch vom Straßenrand. Jede/r merkt, wie sehr das alles fehlte. Wir tragen Mund-Nasenschutz. Alle tragen ihn, sobald sie in die Nähe Anderer kommen. Wir sind wachsam, müssen kaum einschreiten. Gemeinsam erleben wir spannenden Sport – trotz Abstand. Setzen wir Maßstäbe? Uns überkommt ein entspanntes Gefühl, als der Letzte den Zielstrich kreuzt. Erleichterung und Freude zugleich. Ein schöner Tag heute – alle sind zufrieden, trotz Corona-Regeln, wir befolgen sie.

Radsport ist schön! Auch die Tour de France geht heute zu Ende. Neue Sieger! Auch bei uns: Paul Lindenau siegt nicht in Folge. Heute ist Tobias Nolde der Schnellste vor Henry Uhlig. Beide sind U23-Talente. Dritter wird Thorben Haushahn.

Die altbewährte 2,8km Runde ist weniger selektv als die Strecke “In den Bergen” hinunter. Wir überlegen, ob wir zur Streckenführung der letzten Jahre zurückkehren.

Schön, dass Ihr bei uns wart, wir freuen uns auf den 30.GP 2021 – ein neues Jubiläum. Ob er am 13.Mai stattfinden kann? Wir bleiben optimistisch und kreativ!

Herzlichst, Euer GP-Orgateam !

Countdown bis zum Start des 30.GP am 13.Mai 2021

2021/05/13 09:00:00

Rennergebnisse des 29.GP vom 20.09.2020

Die Ergebnislisten vom 29.GP Buchholz am 20.09.2020 findest Du durch Anklicken hier:

ERGEBNISSE GP-Bhz  2020

Sieger 2020

KT + Elite-Amateure (M)

  1. Tobias Nolde – U23
    P&S Metalltechnik Team Sachsen
  2. Henri Uhlig – U23
    rad-net Rose Team Hagen
  3. Thorben Haushahn
    Best Place Racing Team Berlin

Elite Frauen

  1. Lydia Ventker
    RSV Gütersloh 1931 – Bundesligateam RSG Gießen BIEHLER
  2. Carolin Schiff
    VC Vegesack – Bundesligateam maxx-solar LINDIG women cycling
  3. Svenja Betz
    RSV Friedenau Steinfurt 1962 –Bundesligateam RSG Gießen BIEHLER

Amateure

  1. Constantin Lohse – U23
    KED STEVENS Radteam Berlin
  2. Julian Hellmann
    Team Embrace the World Cycling
  3. Daniel Klemme
    RSV Altmühltal

Hobbyrennen

  1. Zoltan Senczyszyn
    Team Schubert Motors
  2. Matthias Sellnow
    Team SG Cycling
  3. Enrico Viohl
    Team Schubert Motors

Masters 3/4

  1. Harry Kühnelt
    Team Ur-Krostitzer LaOnda
  2. Lars Van der Sloot
    RSG Lohne Vechta
  3. Ralf Keller
    Team Ur-Krostitzer LaOnda

Masters 2

  1. Vladi Riha
    Rockpalast Rheinbach
  2. Mirko Brauns
    Team Ur-Krostitzer LaOnda
  3. Daniel Bojko
    RSV Gütersloh 1931

Junioren U19

  1. Robin Ruhe
    Marzahner RSC
  2. Luca Harter
    Harvestehuder RV v.1909 Hamburg
  3. Felix Dierking
    RSC Oldenburg 1965

Jugend U17

  1. Tom Köbernik
    RC Blau-Gelb Langenhagen
  2. Paul Quabs
    Marzahner RSC
  3. David Wika-Czarnowski
    UKS Mroz Jedynka Kornik – Polen

Schülerinnen U15

    1. Ayleen Lang
      RRG Bremen
    2. Emma Meggers
      Blau-Weiss Buchholz
    3. Friederike Michels
      TuSpO Weende Göttingen

6. Vanessa Mohn
Blau-Weiss Buchholz

Schüler U11

  1. Kilian Schmitz
    VfR Büttgenn
  2. Anton Paul
    RSG Hannover
  3. Koray Haar
    Cyclocross Hamburg
  4. Christian Mohn
    Blau-Weiss Buchholz

Schüler U15

  1. Niklas Czuprynska
    RSC Cottbus
  2. Nikolai Rysletten-Solvoll
    RSV Müster v. 1895
  3. Mirco Unruh
    RSV Braunschweig 1923

Schülerinnen + Schüler U13

    1. Carlo Brendel
      SC DHFK Leipzig
    2. Ruben Joshua Fuchs
      TUSPO Weende Göttingen
    3. Lennard Georg Gallwitz
      RSV Speiche

U13 w 1. Mira Rosinski – SV Dassow 24

Schülerinnen U11

  1. Nicole Kurek
    Kurnik / Polen
  2. Amelie Moll
    SV Dassow 24
  3. Emma Berndt
    Blau-Weiss Buchholz

Meldelisten 2020

Eine aktuelle Meldeliste zu allen Rennen findest Du hier >>>  MELDELISTE 2020 <<<

Anmeldung 2020

ALLE Teilnehmer/innen müssen bei der Abholung der Startnummer die folgende Rechtsbelehrung ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben abgeben, die sie hier runterladen können: Rechtsbelehrung

Die Anmeldung zu den Lizenzrennen beim 29. Großen Preis von Buchholz erfolgt ausschließlich über das Rad-Net-Portal

Zur Anmeldung für das Hobbyrennen über eine Stunde gelangst Du durch Anklicken HIER seit dem 15.09.2020 nicht mehr..

(Offizieller Meldeschluss ist der 15.09.2020, deshalb ab 16.09. leider keine Anmeldungen mehr möglich)

Strecke 2020

>> NEU!!! Wir kehren zurück auf unsere Traditionsstrecke. Viele Sporlter/innen haben es sich gewünscht – JETZT setzen wir es um. In 2020 befahren wir erstmals seit Jahren wieder den altbewährten Parcours mit nur 4 ernst zu nehmenden Kurven auf 2,8 km Rundenlänge.

Nach dem Start beginnt es gefühlt bergan nach links in die Königsberger Straße. Man sieht es kaum, hier rollt es tatsächlich nicht von selbst, bis wir links abbiegen in die lange Abfahrt die Parkstraße hinunter. Obacht – in diesem Bereich verjüngt und verbreitert sich die Strecke mehrfach. Sie führt fast geradeaus und flott bergab, bis es ganz unten links  in den Steinbecker Mühlenweg weitergeht.  Auf dieser längeren Flach-Passage gilt es, Kraft zu tanken für die Auffahrt in die Bremer Straße zum Anstieg in Richtung Ziel. Der  Zielanstieg bleibt anspruchsvoll mit max. 8% bergauf. Beste Gelegenheit, jeden Fahrer genau zu beobachten, denn verstecken kann sich hier keiner. Nach dem Scheitelpunkt rollt es breit gefächert geradeaus in Richtung Zielstrich und dann in die nächste Runde.

Einen interaktiven Blick auf die Runde findet Ihr bei Strava HIER

Wir freuen uns auf spannenden Sport und so manches Herzschlagfinale. Jede/r kann diesmal sogar als Sportler/in dabei sein, Start zum Hobbyrennen für jedermann und jederfrau ist um 13Uhr. ACHTUNG! Bitte rechtzeitig hier anmelden, Begrenzte Teilnehmerzahl! Allen Starter/inne/n schon jetzt viel Spaß, Glück und maximalen Erfolg!

©strava ©openstreetmap bei den dargestellten Karten und Diagrammen

Facts 2020

0
KM
0
Runden
0
HM

Impressionen bis 2019

Rennen Rennklassen Start Runden Distanz
1.1 Junioren U19 9:00 17 48
1.2 Senioren/Masters 2 9:01 19 53
1.3 Senioren/Masters 3, 4 9:02 16 45
2.1 Elite FT und Elite Frauen 10:30 17 48
2.2 Jugend U17 10:31 14 39
3.1 Schülerinnen U15 12:00 5 14
3.2 Schüler U15 12:00 5 14
4.1 Schülerinnen U13 12:01 4 11
4.2 Schüler U13 12:01 4 11
5.1 Schülerinnen U11 12:02 3 8
5.2 Schüler U11 12:02 3 8
6.1 Hobbyrennen (1 Stunde = 14-15 Runden) 13:00 15 42
7.1 Amateure mit Lizenz 14:30 28 78
8.1 Kontinental-Teams, Elite-Amateure 14:30 32 90
Siegerehrung Männer ca. 16:30
Generated by wpDataTables

Ergebnisse 2019

Alle Ergebnisse vom 28.GP Buchholz 2019 findest Du bei DS-Ergebnisdienst

Unsere Event-Medienecke

Aktuelles aus Presse, Funk und Fernsehen > siehe unten, gern anklicken!

 

Anwohner-Informationen 2020

Während des Renntages wird es zu Einschränkungen im Verkehr rund um die Strecke kommen. Die Strecke ist während der Rennen auch für Fußgänger gesperrt. Alle Anwohner bitten wir, eventuelle Beeinträchtigungen am Renntag zu entschuldigen und danken Ihnen vielmals für Ihr Verständnis!

Weitere Informationen erhalten Sie HIER.

Sponsoren 2020

REMAX Buchholz
Logo bikepark timm

Der Klassiker im Norden – Rennsportfeeling 2019

Eindrücke vom Himmelfahrtstag, 30. Mai 2019: Der Rad-Klassiker “Großer Preis von Buchholz” wird zum 28. Mal gestartet – mit durchweg starken Fahrerfeldern und internationaler Beteiligung. Wir leben interkulturelles Miteinander! Die Radsportabteilung von Blau-Weiss Buchholz ist voll motiviert, um allen einen besonderen Renntag zu bieten. Auch das Wetter stimmt – bis auf ein paar Regentropfen zwischendurch – die schnell wieder verdunsten. Auf trockenem Parcours rollt es eben leichter – zudem ist der 3km-Rundkurs gut präpariert und die Streckenposten sorgen für freie Fahrt der Sportler/innen.

Es gibt derzeit wenige Top-Events im norddeutschen Rennsportkalender, der GP-Buchholz gehört zu den absoluten Saison-Highlights.

Hier zu siegen ist ein Gütesiegel in jeder Radsportler/innen-Vita.

“Wir bieten mehr als Radsportler, die im Kreis fahren – Publikum und Radsportfans haben Spaß bei uns!”, so die Devise des Orgateams. Eine Kombination aus Sport und Entertainment, verbunden mit kulinarischen Genüssen und Radteams aus dem In- und Ausland bringen frischen Schwung in die Sportstadt Buchholz. Top-Moderator René Jacobs führt durchs Programm und stellt einige besondere Gäste vor. So lässt es sich Schauspieler Uwe Rohde nicht nehmen, den Buchholzer Renntag erneut zu besuchen. Inzwischen ist Rohde auch Vizepräsident für Marketing&Kommunikation beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und stellt fest, dass die Buchholzer mit dem Großen Preis auch 2019 ein Top-Event auf die Beine gestellt haben.

Unterstützt wird das Groß-Ereignis von der Stadt Buchholz. Sponsoren wie die Stadtwerke/Buchholz Digital, die Volksbank Lüneburger Heide, RE/MAX-Immobilien und terra-real Estate liefern die Basis für ein hochkarätiges Rad-Event in der Nordheidestadt. Auch der bike-park Timm mit seinen beiden Standorten in Winsen und Lüneburg ist etablierter Förderer des GP und des Radsports bei Blau-Weiss.

Dynamik und Nervenkitzel für die Fans – schon weit vor dem mit Spannung erwarteten Eliterennen begeistert ein junger Buchholzer das Publikum.

Tom Köbernik, Eigengewächs von Blau-Weiss in der U17-Klasse, fährt seit Wochen in bestechender Form und sorgt sogar auf Bundesebene für Schlagzeilen.

Völlig entfesselt sprintet Tom im Finale die Bremer Straße hoch. Moderator, Experten und Fans sind aus dem Häuschen, ein großer Sieg vor heimischem Publikum!  Renn-Sponsor Frank Krause von der Volksbank Lüneburger Heide ist total begeistert. Auch BW-Radsport-Chef Joachim Zinnecker und Trainer Uwe Varenkamp reißen die Arme hoch. “Ich wollte heute unbedingt gewinnen, ein tolles Gefühl beim Rennen zuhause”, freut sich der Sieger selbst.

Das Rennen der Junioren U19 gewinnt Daniel Prien von der RG Hamburg nach Soloflucht. Respektabel und hoch einzuschätzen ist der 6. Platz von Lukas Kevin Matuschak (Blau-Weiss), der erst seit 3 Monaten Rennen fährt und optimal auf sein Heimrennen vorbereitet wurde.

Bei den Masters 2 siegt der Bremer Favorit Vladi Riha, der Masters 3/4 Sieger heißt Enrico Viohl (Team Ur-Krostitzer Vermarc). Ein Wiederholungserfolg gelingt in der Frauenklasse. Wie im Vorjahr siegt die Polin Nikol Plosaj. (Alle Sieger in der Tabelle weiter unten und alle Ergebnisse siehe Verlinkung!)

Das erstmals ausgetragene Hobbyrennen für Jedermann/Jederfrau soll erneut stattfinden. “Teilnehmer-Feedbacks sind durchweg positiv, beeindruckt sind viele Akteure auch von unseren hochwertigen Sachpreisen und Durchfahrtsprämien, die immer wieder zu besonderen Leistungen animierten.” Event-Experte Uwe Varenkamp ist sich sicher, dass das Hobbyrennen in 2020 früh ausgebucht sein wird.

Das Patronat fürs Hobbyrennen hat die Firma RE/MAX Immobilien Buchholz übernommen. Zu den Prämien- und Preisstiftern gehören in alphabetischer Reihenfolge die Firmen Aerycs by LSD Sports Ellerau, Bistro Italia Buchholz, Fahrradcenter Harburg/Trenga De, Maxxprosion Hannover, Sebapharma/sebamed, SG Cycling Hamburg, Sportland Buchholz, Stevens Bikes Hamburg und einige private Spender.

Die Eliteklasse bringt über 90km eine kleine Überraschung. Nicht Vorjahressieger und Madison-Weltmeister Theo Reinhardt, der mit einem Teil der Bahn-Nationalmannschaft anreiste, wiederholt seinen Vorjahreserfolg, sondern der multi-talentierte Cyclocrosser Paul Lindenau (STEVENS Racing-Team) kontert Reinhardts Finalantritt punktgenau und gewinnt den 28.GP unter dem tosenden Beifall des begeisterten Publikums. Theo Reinhardt wird guter Zweiter und ist erster Gratulant, der den starken Bergaufsprint von Lindenau anerkennend lobt. Das Podium vervollständigt John André Kämna vom VC Vegesack.

Insgesamt sind die Verantwortlichen Joachim Zinnecker und Uwe Varenkamp sehr zufrieden mit dem Verlauf des Renntages, der nur so gut ablaufen konnte, “weil jeder in seinem Bereich einen guten Job gemacht hat und alle direkt und indirekt Beteiligten den 28. GP optimal unterstützt haben. Vielen Dank dafür und auf ein Neues am 21. Mai 2020, [Achtung >>> neuer Termin 20. Sept.2020] mit vielen neuen Ideen”, so Zinnecker abschießend.