Slide background

> 14.08.2022 Buchholzer Heidetour <

Liebe RTF-Fans, der Termin für die 30.Heidetour steht. Es soll der 14.August 2022 werden, eine Woche vor den Cyclassics in Hamburg und deshalb gute Gelegenheit, durch die schöne Lüneburger Heide noch mal Kilometer zu sammeln. Zur 30.Jubiläums-Heidetour gibt es Überraschungen. Ihr dürft gespannt sein! Auf ein Neues in 2022, wir freuen uns schon jetzt auf den neuen Termin und haben viele frische Ideen! Euer Radsportteam von Blau-Weiss Buchholz

Facts

Sonntag 14.August 2022  

Start

von 9 Uhr bis 11.00 Uhr

▼STARTORT▼

Blau-Weiss Sportzentrum, Holzweg 6 21244 Buchholz

Parkplätze vorhanden

4 abwechslungsreiche Strecken zur Auswahl

von 50km bis 150km

 4 Verpflegungsdepots an der Strecke

Gemeinsam mit Abstand ist auch gesellig!

Strecken

Die Strecken 2021 und die dazugehörigen Tracks haben wir zum Nachvollziehen hier belassen. Sie stehen nach wie vor zum Download zur Verfügung. Wir werden sie ersetzen, sobald die neuen Strecken für 2022 feststehen. Euer Radsport-Team von Blau-Weiss Buchholz!

Verpflegung

Die Heidetour 2021 hatte 4 Verpflegungsdepots zu bieten. Versorgung unterwegs gab es in Kampen, Garlstorf, Steinbeck/Luhe und Vierhöfen. Je nach Streckenwahl wurden ein oder mehrere dieser Depots nach eigenem Ermessen angefahren. Mit Abstand und Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln Das Radsport-Team von Blau-Weiss Buchholz sagt herzlich: DANKE !

Der Blick zurück

> Heidetour 2021 <

Nun liegt auch die 29.Heidetour schon wieder hinter uns! Der 15. August war ein optimaler Termin. Mit einem guten Hygienekonzept hatten wir mehr als 300 glückliche Finisher, die entgegen der ersten Wetterprognosen einen schönen trockenen und ab 11Uhr auch sonnigen und warmen Tag durch die blühende Lüneburger Heide erleben durften. Neu war der Startort, der sich als optimal erwies. Erstmals ging es los vom Blau-Weiss Sportzentrum am Holzweg. Viele Teilnehmer waren beeindruckt von der Vielfältigkeit der Sportmöglichkeiten, die unser Verein zu bieten hat. Auch einige Sportler/innen waren dabei, die ihre erste RTF überhaupt unter die Räder nahmen und gar nicht wussten, was bei der Heidetour so alles geboten wird. Unter Einhaltung der derzeit gültigen Abstandsregeln wurden unterwegs Verpflegungsdepots angefahren. In Garlstorf, Vierhöfen, Steinbeck/Luhe und Kampen warteten unsere Vor-Ort Teams auf ihre Gäste. Ein besonderes Erlebnis vor allem für die neuen Teilnehmer und Teilnehmerinnen, dort die eigenen Energiespeicher wieder aufzufüllen mit leicht verdaulichen Speisen und Getränken. Gestärkt ging es dann weiter auf die nächsten Kilometer mit der einen oder anderen weiteren Pit-Stop Gelegenheit. Alles begann recht früh am Morgen mit der Akkreditierung. Das motivierte neue Team am Blau-Weiss Sportzentrum gab Startnummern aus, als hätte es nie etwas anderes gemacht. Die Anmelder äußerten sich hochzufrieden über die flotte und freundlich kompetente Startnummernausgabe. “Überhaupt keine Staus, das hab ich selten gesehen bei gut besuchten RTFs, Ihr seid super”, lobte ein erfahrener Wertungskarten-Inhaber aus Hamburg stellvertretend für das Gros der Telnehmer. Die Startphase war geprägt von ausführlichen Informationen zur Strecke durch unseren erfahrenen Michael, damit jede Gruppe ein sicheres Gefühl für die eigene Tagestour mitnehmen konnte. Ins Ziel kamen Gruppen und einzelne Finisher teils gemütlich und teils mit hohem Tempo, Gruppe 1 über die 150km-Strecke war stolz auf einen nicht zu toppenden 39er Schnitt, die Folgegruppen fuhren gemächlicher in den Holzweg 6 und freuten sich auf Bratwürste und ein kühles alkoholfreies Krombacher. So sahen wir über den ganzen Tag nur zufriedene Gesichter und gut gelaunte Menschen, die stolz auf die eigene Leistung noch vor Ort ein bisschen fachsimpelten oder sich mit neuen Bekanntschaften im Zielbereich bei Sonnenschein austauschten. Der Abbau begann Schritt für Schritt erst ab 15.30Uhr, es blieb gesellig und kurz vor 18Uhr sah wieder alles aus wie vor der Heidetour. Auch das Orgateam durfte stolz sein auf den perfekten Service, den alle Teams an diesem Tag für unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen erbracht hatten. Ein großes Dankeschön an alle Sportlerinnen und Sportler und alle, die direkt oder indirekt an der Organisation mitgewirkt haben. Auf ein Neues in 2022, wir freuen uns schon jetzt auf den neuen Termin und haben einige frische Ideen! Euer Radsportteam von Blau-Weiss Buchholz

Sportliche Alternative > DIE PERMANENTE !

Aktueller denn je ist DIE PERMANENTE, die das Event-Spektrum des Radsports bei Blau-Weiss Buchholz komplettiert.

“Die Permanente” mit Start und Ziel bei der Shell-Tankstelle neben dem bekannten Hotel und Gasthof Hoheluft an der B75 (Hoheluft 1, 21244 Buchholz i.d.N.). Das Besondere einer permanenten RTF ist die Möglichkeit, die angebotene Strecke zu einem beliebigen Zeitpunkt mit dem Rad bei beliebiger Geschwindigkeit völlig entspannt zu absolvieren. In der Zeit der Corona-Pandemie die beste und gesunde Radsport-Alternative, um ALLEIN oder mit Abstand zu zweit BDR-Wertungspunkte zu sammeln. Für jede unserer drei attraktiven Strecken gibt es jeweils 2 BDR-Punkte für die Jahreswertung!

Los geht’s in der Shell-Tankstelle zur Anmeldung gegen eine geringe Gebühr von € 3,- . Dazu ist vor Ort das Anmeldeformular erhältlich und ausgefüllt abzugeben. Der/Die Teilnehmer/in erhält hier die genaue Streckenführung, die wir auch verlinken und über QR-Codes als Download online zur Verfügung stellen wie folgt:

Strecke 1 Der Heidekreisel

Strecke 2: Die Wümmeniederungen

Strecke 3: Die Fliegenbergrunde

 

Der Heidekreisel hat eine Länge von 75km mit 919 Höhenmetern. Radeln durch das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide über Garlstorf, Lübberstedt und Undeloh durch stets welliges Gelände: was gibt es Schöneres bei strahlendem Sonnenschein in frischer Luft ?!

Durch die Wümmeniederungen führt Strecke Nr. 2 über 77km und 707 Höhenmeter – nachdem Du so richtig auf den Geschmack gekommen bist, vielleicht ja schon am Folgetag… Nach wenigen Kilometern geht es bergauf von Sprötze in die “Schwarzwaldhochstraße”, wie der Streckenabschnitt in Richtung Holm-Seppensen scherzhaft genannt wird. Über Inzmühlen und Welle geht es nach Otter und von dort flach durch den Wümmegrund nach Wesseloh und Fintel über Vosshusen erneut durch den Wümmegrund über Kampen, Hoinkenbostel, Langeloh zurück nach Buchholz,

Die Fliegenbergrunde als Strecke Nr. 3 ist 74km lang und kann 924 Höhenmetern aufweisen. Nach der “Schwarzwaldhochstraße” geht es diesmal wellig weiter über Hanstedt und Quarrendorf nach Stelle und ab dort zunächst topfeben über Fliegenberg und Over an der Elbe entlang. Nach der Abbiegung bis kurz vor Meckelfeld bleibt es flach, bis es profiliert gen Langenrehm weitergeht und von dort über Dibbersen zurück nach Buchholz. Diese Strecke ist unser drittes landschaftliches Highlight in der Lüneburger Heide.

Allesamt ideal für Radgruppen (leider im Moment nicht erlaubt!), naturverbundene Individualisten oder einfach nur Frischluft- und Gesundheitsfans, die ihre Muskeln auf zwei Rädern gerne spüren mögen. Unsere Strecken führen auf verkehrsarmen Straßen in verschiedene Himmelsrichtungen. Gen Süden in die Lüneburger Heide verläuft etwas wellig der „Heidekreisel“, nach Südwesten in spektakuläre Moorgebiete geht es auf die relativ flache Tour “Wümmeniederungen“. Auch profiliert gelangt man alternativ nach Nordosten zur Elbe auf der „Fliegenbergrunde“. Je nach Windrichtung bietet sich eine der drei Strecken an, ideal für einen Radtripp, um die Nordheide kennenzulernen.

BDR-Wertungskarten-Inhaber können sich nach Absolvierung einer Strecke und der Beantwortung einer Kontrollfrage bei der Shell-Tankstelle 2 Wertungspunkte auf ihre Wertungskarte stempeln lassen. Auch ohne offizielle Wertungskarte bieten die Strecken viel Radfahrspaß.

Das Hotel „Hoheluft“ ist für die Mahlzeit danach mit gepflegt guter deutscher Küche oder gar für einen Radsport-Kurzurlaub sehr zu empfehlen. (zu Corona-Zeiten für den Coffee to go, den es sicher auch in der Shell-Tankstelle gibt!)

Empfehlt die Strecken gern weiter, wir freuen uns auf Online Berichte bei Facebook oder Instagram oder auf nette Emails mit schönen Fotos. Wir bedanken uns schon jetzt für Eure Teilnahme und sind sicher: wer die erste Tour gefahren ist, fährt auch die anderen beiden!

Wir freuen uns auf Eure Erlebnisberichte (gern auch an radsport@blau-weiss-buchholz.de) und wünschen Euch gute Fahrt und passendes Radwetter!

Herzlichst und bleibt gesund!

Euer Radsport-Team von Blau-Weiss Buchholz